Was ist Akupunktur/Tierakupunktur?

Was ist Akupunktur?

Die Akupunktur ist eine Jahrtausende alte Heilmethode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Grundlage dieser Heilkunst ist die ganzheitliche Erfassung eines Patienten. Die TCM versteht unter Gesundheit einen Zustand bei dem Körper, Geist und Seele eines Individuums mit sich und seiner Umwelt in Balance sind.

Diese Balance ist kein statischer Zustand. Vielmehr handelt es sich um ein dynamisches Gleichgewicht daß sich ständig neu finden muß. Wird dieses Gleichgewicht gestört (z.B. durch Krankheitserreger, Klimatische Bedingungen, emotionale Faktoren) kommt es idealerweise zu einer Eigenregulation des Organismus und das Gleichgewicht kann erneut hergestellt werden. Ist der Reiz zu groß oder der Organismus zu schwach kommt es zur Erkrankung. Durch eine Akupunkturbehandlung kann man dem Patienten helfen das nötige Gleichgewicht wiederherzustellen. Dabei werden spezifische Punkte (Akupunkturpunkte) an der Körperoberfläche mittels feiner Nadeln, Laser, Fingerdruck oder durch die Injektion von homöopathischen Heilmitteln stimuliert.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen dass durch eine Akupunkturpunktstimulation u.a. schmerzlindernde sowie durchblutungsfördende körpereigene Substanzen ausgeschüttet werden.  Über Nervenreflexbahnen können innere Organe beeinflußt werden. Weiterhin sind positive Effekte bei Allergien und Immunstörungen, ausgleichende Effekte auf Blutzucker und Blutdruck sowie eine Einflußnahme auf verschiedene Hormone festzustellen.

Was ist Tierakupunktur?

Die Tierakupunktur beruht auf denselben medizinischen Grundlagen wie die Akupunktur am Menschen. Tiere wurden schon im alten China mittels TCM bzw. Traditioneller Chinesischer Veterinärmedizin (TCVM) behandelt. Damals wurden v.a. Pferde und andere Nutztiere akupunktiert. In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts begannen auch westliche Tierärzte sich mit dieser alten Heilmethode zu beschäftigen. Inzwischen ist die Tierakupunktur/TCVM ein fester Bestandteil der ganzheitlichen tiermedizinischen Therapieverfahren sowohl in der Pferde- und Nutztier- als auch in der Kleintierpraxis.